?>

Neuigkeiten, Altbekanntes, Rezepte, Ankündigungen, Berichte, Bewertungen, Dementi - Blog Imkerei Fiedler, Friedberg Ockstadt, Bienenfiedler

Für einen guten Beginn in der nächsten Saison werden die Bienenvölker im Zeitraum von Mtte November bis Ende Dezember gegen die Varroamilbe behandelt. Für eine erfolgreiche Behandlung im Winter müssen die Völker brutfrei sein.

Schneller als in dieser besonders schweren Zeit erwartet ist das Ergebnis der tierärztlichen Untersuchung amtlich festgestellt worden. Alle von mir betreuten Honigbienenvölker sind seuchenfrei. Die amtlich bestätigte Seuchenfreiheit der Bienen gilt bis September 2021.

Leider ist der in diesem Jahr von meinen Bienenvölkern produzierte Honig restlos verkauft. Erst im Frühjahr 2021 können die Bienen wieder ausreichend Nektar sammeln um daraus Honig zu machen.
Weil im östlichen Wetteraukreis am 16.04.2020 die "Amerikanische Faulbrut" in Bienenvölkern festgestellt wurde, dauert die Erstellung des Gesundheitszeugnisses für Bienenvölker länger. Um rechtzeitig für die Bienensaison 2021 ein gültiges Gesundheitszeugnis vorlegen zu können, wurde am 05.10.2020 von allen Völkern eine Futterkranzprobe entnommen. Die wenig vorhandene Brut in den Bienenvölkern hat keinerlei sichtbaren Symptome der "Amerikanischen Faulbrut". Diese Seuche wird durch Honig übertragen. Für Menschen ist der Erreger ungefährlich. Einweg-Honiggläser nur gespült zur Altglas-Sammlung geben. Das Mehrweg-Honigglas des Deutschen Imkerbund kann ungespült bei jeder DIB-Imkerei abgegeben werden.

Während der Eisheiligen blieben die Bienen im Holzkasten und haben sich um den Honig gekümmert. Heute schien die Sonne und die Bienen waren unterwegs. Diese günstige Gelegenheit wurde zur Entnahme der verdeckelten Honigwaben genutzt. Bevor die Bienen gemerkt haben das etwas fehlt, waren die ausgeschleuderten Waben wieder im Honigraum.

Go to top