Bei bestem Flugwetter und reichem Angebot an Blüten füllen sch die Honigräume und im Brutnest wird es eng. Um für Platz zu sorgen und damit den Schwarmtrieb zu dämpfen wurden heute mehrere Ableger erstellt. Hauptsächlich verdeckelte Brut und ausreichend Bienen um die Brut zu wärmen, kommt mit einer Futterwabe und einer Mittelwand in eine einzargige Beute im Standmaß. Die Ableger bringe ich an einen anderen Stand.

Beim Rückweg schängelte sich eine etwa 1,2m bis 1,4m lange Schlange über den Weg. Bis ich soweit war um eine Fotografie zu machen hatte sie den Wegrand erreicht und verschwand im Bewuchs. Die Flucht konnte ich noch fotografieren. Die Schlange hatte eine schwarze Stirn und war keine Kreuzotter. Auf dem Bild ist der Leib der Schlange undeutlich zu erkennen.