?>

Neuigkeiten, Altbekanntes, Rezepte, Ankündigungen, Berichte, Bewertungen, Dementi - Blog Imkerei Fiedler, Friedberg Ockstadt, Bienenfiedler

Heute war für die Bienenvölker "Durchsichtstag" und anschließend die jährliche Untersuchung durch den Bienensachverständigen. Der Bienensachverständige hat am Bienenstand die Völker, und vor allem die Brut, genau angeschaut und Futterkranzproben entnommen.
Die Bienenvölker sind gesund, wohlgenährt und sehr gut entwickelt.

Aufgrund der guten Volksentwicklung sind auch die Drohnenrahmen gut ausgebaut. Die verdeckelten Drohnenrahmen werden zwecks Varroabekämpfung entfernt und durch leere Drohnenrahmen ersetzt. Die Bienen bauen den Drohnenrahmen dann wieder aus.

Zur Brutversorgung ist in allen Völkern reichlich Pollen, Nektar und teilweise fertig verdeckelter Honig. Jetzt ist höchste Zeit das Absperrgitter einzulegen und die Honigzarge aufzusetzen.

 

Am gestrigen Samstag zeigte das Thermometer am Bienenstand 18°C. Die Bienen nutzten das schöne Wetter für Ausflüge und ich nutzte die Gelegenheit für eine kleine Völkerdurchsicht. Bis jetzt sind alle eingewinterten Bienenvölker noch am Leben, verfügen über ausreichende Futtervorräte und haben Brutnester angelegt.

Zum Imker gehört auch der Imkerverein und der versammelt sich mindestens einmal im Jahr zur Hauptversammlung. Heute war es wieder einmal soweit und der Erste Vorsitzende begrüßte die anwesenden Vereinsmitglieder um danach die vorliegende Tagesordnung annehmen zu lassen. Alle waren einverstanden und gedachten gemeinsam den im letzten Jahr verstorbenen Vereinsmitgliedern.

Wie auf der-ockschter.de zu lesen ist, kann neben Zecken, UV-Strahlung und der asiatischen Riesenhornisse nun auch der Eichen-Prozessionspinner eine Gefahrenquelle im Freien sein.

Go to top